April 28th 2014

Hortensien – unkomplizierte, herbe Schönheiten für jeden Garten

Die Hortensie (Hydrangea) ist eine sehr weit verbreitete Pflanze in den europäischen Gärten.
Man bezeichnet sie gerne als Blühpflanze, die romantisches Flair im Garten erzeugt.
Tatsächlich fallen Hortensien im breiten Zierpflanzenangebot zunächst garnicht so stark auf, doch lohnt sich die nähere Beschäftigung mit dieser Zierpflanze sehr, da sie den Garten so stimmungsvoll prägt und dabei sehr unkompliziert und pflegeleicht auftritt.

Gartenhortensie pink Hortensien blau
Schneeballhortensie 'Annabelle' Gartenhortensie
Bauernhortensie Hortensie weiß
Kletterhortensie Tellerhortensie

Hortensien gefallen vom Frühling bis in den Winter. Der berühmte Staudengärtner Karl Foerster schrieb beispielsweise über die Hortensie:„Keine Blume stirbt schöner…“.
Tatsächlich kann ich mich garnicht entscheiden, wann mir der Blütenstand am besten gefällt. Letztenendes muss ich Herrn Foerster jedoch Recht geben, denn nichts verzaubert mein Herz mehr wie die vielfältigen vermuschelten Farben der trocknenden Hortensienblüte im Herbst.
Obwohl man mit der Hortensie die großen manchmall mannshohen Blütenhecken in Südengland oder der Bretagne verbindet, stammt diese Pflanze ursprünglich aus dem ostasiatischen Raum.
Nur wenige Arten kommen auch aus Südostasien und Nord- und Südamerika und den Azoren. Insgesamt umfasst die Gattung Hydrangea 70-80 Arten weltweit.
Der ganz überwiegende Teil der Arten wächst als Unterbewuchs in Wäldern.

Kommentare deaktiviert für Hortensien – unkomplizierte, herbe Schönheiten für jeden Garten

Gotthilf Rausch am April 28th 2014 in Allgemein, Fauna & Flora, Gartengestaltung

Kommentarfunktion ist deaktiviert